Das Referendariat: Bayern (GY)

Der Dank für die tolle Zuarbeit geht an MrsMey!
____________________________________________________

 

Bildschirmfoto 2017-12-15 um 19.40.12

Zusammensetzung der Gesamtnote

Gesamtnote wird nach Vorschrift des §23 LPO II gebildet:

  • Durchschnitt der Kompetenznoten
  • am Ende des Referendariats wird ein Gutachten von den SL (bzw. dem Seminarvorstand) erstellt. Folgende Kompetenzen werden bewertet (in diese Note fließen vor allem die Beobachtungen aus den unangekündigten Unterrichtsbesuchen ein):
  • Unterrichtskompetenz à didaktische und methodische Planung des Unterrichts, Leistungserhebung und Bewertung, Reflexion der Planung usw.
  • erzieherische Kompetenz à Umgang mit SuS, Sicherung der Ordnung, Schülerbeobachtung, Beratung von Eltern und SuS
  • Handlungs- und Sachkompetenz à fachliches Interesse, Weiterbildung, Diensteifer, Berufsauffassung, aktive Teilnahme an Sitzungen
  • Durchschnitt der Prüfungslehrproben
  • Kolloquium
  • schriftliche Hausarbeit
  • Durchschnittsnote der mündlichen Prüfungen

Erste und Zweite Staatsprüfung werden 1:1 für die Einstellungsnote verrechnet!

Ansprechpartner:

  • an der Seminarschule sind die direkten Ansprechpartner und Betreuer die SL der beiden studierten Fächer; die SL für die Fächer Pädagogik, Psychologie und Grundfragen staatsbürgerlicher Bildung und der Seminarvorstand (Schulleitung)
  • an der Einsatzschule sind die direkten Ansprechpartner die zugewiesenen Betreuungslehrer, natürlich sind die SL auch hier per E-Mail und an den drei bis vier Seminartagen an der Einsatzschule ansprechbar

____________________________________________________________________

Ergänzungen von @CTRLe_istbesser :

In der Regel kommen der Schulleiter bzw. die Schulleiterin im ersten und dritten Abschnitt auch noch einmal zu einem Unterrichtsbesuch vorbei.

Wenn es sich nicht um eigenverantwortlichen Unterricht im ersten und dritten Abschnitt handelt, schaut der Betreuungslehrer (von dem man die Klasse übernommen hat) 3 x vorbei. Das ist beratend, aber manche Seminarlehrlehrer befragen den Betreuungslehrer zu seinen Eindrücken. Ob die Besuche des Betreuungslehrers angekündigt sind, hängt vom Betreuungslehrer ab.

Die Refs schreiben nach der 1. Zulassungsarbeit für das 1. Staatsexamen auch noch eine 2. Zulassungsarbeit zum 2. Staatsexamen zu einer Unterrichtsreihe, einer Methode in einem Fach, einem Projekt…das kann aber auch in Psychologie oder Pädagogik geschrieben werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das Referendariat: Bayern (GY)

Kommentare sind geschlossen.